Manuelle Medizin

Schon Hippokrates sagte: „Die Wirbelsäule trägt Ursache und Wirkung in Eins“, und beschrieb, dass man Wirbel zurechtrücken müsse.

Manuelle Medizin
Manuelle Medizin

Bei der Chirotherapie handelt es sich ebenfalls um eine manuelle Behandlungsmethode, die durch die Bundesärztekammer als Zusatzbezeichnung für Ärzte anerkannt ist. Bei dieser Therapiemethode werden kleinere Gelenkverrenkungen vor allem an der Wirbelsäule mit einem ruckartigen Impuls wieder beseitigt, so dass hierdurch akute Kopf- Nacken-,Schulterschmerzen oder auch Kreuzschmerzen beseitigt werden können. Diese Behandlungsmethode ist anerkannt und es entstehen dem Patienten keine Kosten. Durchgeführt werden darf die Chirotherapie nur durch den dazu speziell ausgebildeten Arzt.

Bernhard Dregger hat die Ausbildung zum Chiro^therapeuten bei der ›Deutschen Gesellschaft für manuelle Medizin‹ in Boppard am Rhein absolviert und die Prüfung im Jahre 2000 erfolgreich abgelegt. Die Ausbildung zum Cranio-Sakraltherapeuten, sowie Zusatzausbildungen für die anderen Behandlungstechniken der Osteopathie (Funktionelle indirekte Technik, Recoiltechniken nach Paul Chauffour, viscerale Osteopathie, Muskelenergietechniken) fanden im Baden-Badener Seminar für Osteopathie unter der Leitung von Dr.Heinz-Dieter Neumann statt. Die Prüfung zum Craniosakraltherapeuten wurde im Jahre 2004 abgelegt.

Seither werden diese Behandlungsmethoden erfolgreich eingesetzt. Im Falle einer Häufung von Gelenkverrenkungen wird die medizinische Kräftigungstherapie als Teil des Gesamtkonzeptes zur Stabilisierung des Gelenkes angeschlossen. Auf diese Weise können in unserer Einrichtung die Gelenkbeschwerden akut und auch auf Dauer beseitigt werden.

Beide Behandlungsmethoden – die Osteopathie und die Chirotherapie – werden gemeinsam als Manuelle Therapie bezeichnet.
Auch bei Rückenschmerzen setzen wir die Manuelle Therapie in unserer Praxis in Bonn erfolgreich ein.